TIERARTEN

Ein Führer zu den beeindruckendsten Meerestieren in Baja

Wenn ein nahrungsreicher Golf auf einen Ozean trifft darf man eine grosse Artenvielfalt erwarten. Nicht umsonst nannte Tauchpionier Jaques Custeau den Golf von Kalifornien "Das Aquarium der Welt". Entdecken Sie mit uns Wale, Delfine, Haie, Rochen, Seelöwen, Schildkröten und hunderte von verschiedenen Fisch- und Vogelarten.
Ob Taucher, Schnorchler oder einfach nur Naturfreund: Wir bringen Sie näher an die Giganten des Meeres!

Kalifornischer Seelöwe

KALIFORNISCHER SEELÖWE ZAPHOLUS CALIFORNIANUS

Weniger als eine Stunde Bootsfahrt von La Paz findet man auf dem Felsen San Raffaelito die erste Seelöwenkolonie. Nicht selten trifft man auf Jungtiere, die am Stadtrand vorbeischwimmen. Die grösste Kolonie mit einer stetig wachsenden Population findet man auf den Inselfelsen von Los Islotes, nördlich der Insel Espiritu Santo. Hier trifft man auf besonders viele, verspielte Jungtiere die eher an Hundewelpen erinnern als wilde Tiere. Ausserhalb der Paarungszeit (Mai- August) sind selbst die einschüchternden, 400 Kg schweren Männchen friedlich. Weitere Kolonienen findet man in Los Cabos, der Insel San Franciscito und Cabo Pulmo

 

Saison: Ganzes Jahr

Art der Interaktion: Bootsfahrt, Schnorcheln oder Tauchen

GOPR3876.jpg

WALHAI RHINCODON TYPUS

Den grössten Fisch der Welt zu sehen ist ein unvergessliches Erlebnis! An vielen Orten braucht man eine grosse Portion Glück um ihm zu begegnen. Nicht so in Baja California Sur. Hier trifft man auf riesige Aggregationen von Jungtieren und die Mehrheit findet man in der Bucht von La Paz, direkt vor der Stadt. In weniger als 20 Minuten Bootsfahrt kann man sie schon vom Boot aus sichten. Ausser an stürmischen oder bewölkten Tagen sind die Chancen extrem hoch diese Tiere zu finden. Wenige Erlebnisse sind so beeindruckend wie der Moment wenn man auf diese friedlichen Giganten trifft. 
Season Oktober-Mai
Art der Interaktion: Bootsfahrt (einfach), Schnorcheln (erfordert mittelmässige Kondition)

IMG_3636.JPG

BUCKELWAL MEGAPTERA NOVAEANGLIAE

Diese charismatischen, majestätischen Meeresriesen sind vor allem für ihre Gesänge und akrobatischen Aktionen bekannt. Aber es ist auch wahnsinnig beeindruckend wenn man ihnen beim Tauchen zusehen kann oder beobachten darf wie sie mit ihren Jungen spielen, oder ihre riesigen, bis zu fünf Meter langen Flipper auf die Oberfläche schlagen. Die Buckelwale kommen im November in Los Cabos an und manche reisen dann weit in den Golf von Kalifornien hinauf. Man kann sie deshalb auch oft vor Todos Santos, La Paz, Der San Jose Insel und Loreto beobachten.

 

Saison: November – April

 

Art von Interaktion: Bootsfahrt

IMG_2071.JPG

GRAUWAL ESCHRICHTUS ROBUSTUS

Als in den siebziger Jahren Geschichten von Touristen aufkamen, die auf kleinen Schlauchbooten von 45 Tonnen schweren Walen angestupst wurden, wollte dies zuerst niemand so recht glauben. Das Phänomen kann man sich bis heute nicht erklären, aber jedes Jahr scheint es mehr und mehr „freundliche“ Wale zu geben. Die Walmütter schieben oft ihre Jungtiere an die Boote heran und ruhen, während sich das Kalb von den Menschen ablenken lässt. Dies ist wohl eine der besten, atemberaubendsten und bewegendsten Begegnungen mit wilden Tieren auf unserem Planeten!

 

Saison: Januar-anfangs April (beste Monate Mitte Februar – März)

Art der Interaktion: Bootsfahrt

IMG_3042.JPG

BULLENHAIE CARCHARHINUS LEUCAS

Viele Menschen haben eine tiefgründende Furcht vor Haien. Die Bullenhaie gehören zu einer der am meisten gefürchteten Spezies. Jedoch sind diese Ängste völlig unbegründet: Trotz tausenden von Tauchern die jedes Jahr Cabo Pulmo besuchen hat es noch nie einen Angriff gegeben . Die Bullenhaie kommen hier auf natürliche Weise her, werden weder angelockt noch gefüttert. Dies ist einer de besten Orte der Welt um Bullenhaie in ihrer natürlichen Umgebung zu begegnen.

 

Saison: ganzes Jahr (am besten Oktober - November)

 

Art der Interaktion: Tauchen ( Zertifikation mindestens Open Water Diver nötig)

DSC09357.JPG

MEERESSCHILDKRÖTEN

Fünf der sieben Meeresschildkröten der Welt kann man in Baja California Sur vorfinden.

Beim Tauchen und Schnorcheln auf der Golfseite trifft man des Öfteren auf die Echte Karettschildkröte (Eretmochelys imbricata), Unechte Karettschildkröte (Caretta caretta)  und die Grüne Schildkröte (Chelonia mydas). Auf der Pazifikseite, in der näche von Todos Santos kann man den Lederschildkröte (Dermochelys coriacea) und den (Oliv-Bastardschildkröte (Lepidochelys olivacea)  beim Eierlegen zuschauen und mit etwas Glück und zur richtigen Zeit sogar den frisch Geschlüpften Jungtieren der  Grünen-, der Leder- oder der Oliv Bastardschildkröte bei ihren ersten Schritten über den Strand helfen.

Saison Golfseite: Ganzes Jahr

Art der Interaktion: Schnorcheln, Tauchen oder Bootsbeobachtung

 

Saison Pazifikseite: Schlüpfzeit: Dezember - April

Art der Interaktion: Beobachtung vom Strans aus, Freilassung von Schlüpflingen

DSC07889.JPG

GROSSE TÜMMLER TURSIOPS TRUNCATUS

Eine der am weitesten verbreiteten Delfinarten der Welt trifft man auch gleich an den Ufern der Stadt La Paz an: Oft kann man bei Bootsausflügen mindestens eine der verschiedenen Populationen beobachten: Die Gruppengrössen variieren von 5 Tieren bis zu 50 Tieren! Gibt es Schöneres, als Delfine in der freien Natur zu beobachten ?
 

Saison: Ganzes Jahr
Art der Interaktion:  Bootsbeobachtung,

IMG_3181.JPG

GEWÖHNLICHER DELFIN DELPHINUS CAPENSIS

Diese extrem sozialen Meeressäuger trifft man oft in Megaschulen von bis zu 2000 Tieren an! Als exzellente Schwimmer und einmalige Akrobaten, bieten diese Tiere ein unvergessliches Schauspiel. Besonders an den Nahrungsreichen Kanälen der Insel San Jose (nördlich von La Paz) und Isla del Carmen in Loreto trifft man sie oft an.
 

Saison: ganzes Jahr
Art der Interaktion; Bootsbeobachtung

DSC07806.JPG

BLAUWAL BALAENOPTERA MUSCULUS

Das grösste Tier das je auf unserer Erde gelebt hat. Durch den Walfang beinahe ausgerottet, erholen sich diese monogamen Tiere nur langsam. Trotz ihrer immensen Grösse wissen wir noch immer sehr wenig über ihre Reisen, Kommunikation und Fortpflanzung. Jedes Jahr treffen sie im Februar in Loreto ein und bieten hier zusammen mit den ebenfalls gigantischen Finnwalen ein einmaliges Spektakel.

Saison: Feburar März
Art der Interaktion: Bootsfahrt

IMG_4897.JPG

ANDERE WALARTEN

Da Baja California eine enorm hohe biodiversität aufweist hat man natürlich immer die Chance viele weitere Meeressäuger anzutreffen. Dazu gehören: Finnwale, Seiwale, Brydeswale, Grindwale, Orcas (Schwertwale), Pottwale, Schnabelwale u.s.w.

2018-05-18_edited
2018-05-18_edited

press to zoom
2018-05-18_edited
2018-05-18_edited

press to zoom

TEUFELSROCHEN (MOBULA)

Mobula munkiana, Mobula japanica, Mobula thurstoni

Es gibt über  vier Arten von Teufelsrochen oder Mobulas in Baja California Sur. Dies ist einer der wenigen Orte der Welt wo man den Rochen bei ihren Luftsprüngen und Saltos zusehen kann. Mit etwas Glück  trifft man sie sogar bei einem Tauchgang an. Und in der richtigen Saison kann man sie Nachts anlocken. Mobulas filtern das Wasser nach Krill und kleinen Fischen, welche durch Licht nachts angelockt werden. So kann man mit etwas Glück in einem ganzen Schwarm dieser eleganten Tiere schwimmen!

 

Saison: April-November

Art der Interaktion: Bootsbeobachtung, Schnorcheln, Tauchen

IMG_3837.JPG

FISCHE

Das einzigartige Klima und die Lage des Golfes von Kalifornien erschaffen eine einzigartige Artenvielfalt: Neben Meeressäugern und pelagischen Fischen wie Makrelen, Tunfisch, Mahi Mahi und Haien  trifft man auch auf viele tropische Rifffische wie Schmetterlings-, Doktor-, Drücker und Kaiserfische: Die Riffe sind voll von Nacktschnecken, Muränen, Stachelrochen, Gobies und Blennies: Das Beeindruckende hier ist die Menge von Schwarmfischen, was einem wirklich das Gefühl gibt in Mitten eines überfüllten Aquariums zu schwimmen.

DSC04707.JPG

VÖGEL

Es gibt über 514 Vogelarten welche auf der Baja Halbinsel leben oder hierhin migrieren. Unter den Seevögeln findet mandie einzigartigen Blaufuss Tölpel, die prähistorisch wirkenden Kalifornischen Braunen Pelikane, die seltenen Amerikanisch Weissen Pelikane, die bedrohten Fischadler und die wundersamen Prachtfrigatvögel. Kanadareiher nisten auf stacheligem Kaktus und an Land trifft man auf wunderschöne Kolibris und knallrote Kardinalvögel. Ein wahres Vogelparadies!

CIMG0859.JPG

REPTILIEN

Natürlich ist die Sonorawüste bekannt für ihre Reptilien: Wer gerne Klapperschlangen und Echsen sehen und fotografieren möchte ist hier am richtigen Ort: Jedoch sind diese Tiere sehr scheu und man muss sich speziell auf die Suche machen um diese besonderen Tiere zu finden. Auf den Inseln findet man den wunderschönen,  endemischen Blauen Felsenleguan. (Petrosaurus thalassinus)